Dies ist die Internetseite der Abschlussklassen der ehemaligen Mittelschule Freiburg (Elbe)

"Unsere" Mittelschule
 
...und so ging es weiter
- und tschüss

 

Schulheimat

Balje
Freiburg
Hamelwörden
Krummendeich
Oederquart
Wischhafen
 
- unsere Zeit
 
Unsere Lehrer
 
Unsere Bücher
 
Klassentreffen
 
Klassenfahrten
 
Schulfreunde
- Jahrgang 1958
- Jahrgang 1959
- Abschied

 

Erinnert Ihr Euch noch?
 
Schulhistorie
 
 
 
 
 
 

 

 

Oh - wie interessant und schön ist Balje,
mit den Ortsteilen Hörne und Süderdeich.

Balje war in den 1950/60er Jahren ein lebhafter Ort. Alle Ortsteile waren mit Infrastrukturen versehen, die uns, unseren Eltern und Großeltern Dienste leisteten, die für ein ruhiges Leben sorgten.

In allen Ortsteilen der damals größten Landgemeinde Deutschlands gab es Volksschulen.


Lehrer und Schüler vor ihrer Schule in Hörne.

Im Ort Balje ist die kleine Grundschule »Alter Leuchtturm« erhalten geblieben. Rund 50 Kinder werden von sehr engagierten Lehrerinnen und einem Lehrer unterrichtet. Die "Kleinheit" der Schule bietet den Kindern kleine Lerngruppen und eine familäre Atmosphäre und viel Individualität.

Grundschule und Kindergarten haben ihre Räumlichkeiten "hinter" dem Baljer Dorfgemeinschaftshaus in der Bahnhofstraße 28. Zurzeit gibt es Bemühungen, eine Kinderkrippe für kleine Kinder einzurichten.

In der Zeit unseres Schulbeginns in der Mittelschule Freiburg hatte Balje mit den dazugehörigen Ortsteilen rund 1.800 Einwohner.
Heutzutage (2023) wohnen hier rund 1.200 Menschen.

Zur Mittelschule nach Freiburg kamen wir mit einem Peill-Bus. Dieser wurde früh morgens in Itzwörden eingesetzt und tuckerte dann längs des Obstmarschenwegs bis zu unserer Mittelschule in Freiburg (Elbe). Im Sommer fuhren wir auch gern mit dem Rad nach Freiburg.

Eine vollständige historische Chronik über Balje gibt es offenbar nicht. Etwas Historie hat Heinrich Burmester aufgeschrieben. Die Chronik gibt es hier im pdf-Download durch Klick auf diese Zeile.

Balje Bilder Gasthaus Steffens Gut Faulenhof Apotheke oder auf das obige Bild aus Balje um 1900.

Ab Mitte der 1960er Jahre (sozusagen nachdem wir unsere Schule(n) beendeten, setzte in Balje der sogenannte wirtschaftliche und gesellschaftliche Wandel ein = es wurde noch etwas ruhiger als zu "unserer" Zeit.

Balje ist der Geburtsort von Hermann Schlichting. Er wurde ein hoch-anerkannter Wissenschaftler für Strömungstechnik. Er war 1907 geboren und war Schüler unserer Mittelschule in Freiburg (Elbe) von Ostern 1915 bis zu seinem Abschluss Ostern 1922.

Mehr über Professor Hermann Schlichting gibt es u.a. auch bei wikipedia.

Infrastruktur in Balje?

Die stationäre Arztpraxis ist leider verwaist. Baljer fahren zu Ärzten über die Ostebrücke oder über das Ostesperrwerk nach Cadenberge oder Neuhaus.

Einkaufen ist für Einwohner auch schwierig geworden. Im Ort gibt es weiterhin kein Einkaufsgeschäft. Seitens der Gemeindepolitik war ein Nachbarschaftsladen im Gebäude, das früher Filiale der Kreissparkasse geplant. Der Plan hat sich zerschlagen.

Anstatt wird in den Räumen der ehemaligen Kreissparkasse Balje eine "Kommunikationsbörse" eingerichtet. Geöffnet ist die Börse jeden 2. Freitag im Monat ab 19:00 Uhr. Erstmalig war sie es am 17.11.2023.

Also fahren die Baljer zum Einkauf weiterhin entweder in die Nachbarorte Krummendeich, Freiburg oder auf die andere Seite des Flusses Oste nach Cadenberge.

Baljer ohne Auto müssen also weiterhin ihre motorisierten Verwandten oder Nachbarn bitten, für sie einzukaufen.

Einkaufen? Ja, in Balje-Hörne gibt es eine ganz spezielle "Einkaufsquelle", die weit über den Ort bekannt ist:

Schumacher's Fischdelikatessen. Räucherei und Verkauf ist in Itzwördener Str. 9. Alles superfrisch und lecker.

 

Die Volksbank Kehdingen bietet in ihrer Baljer Filiale den Service EC-Geldautomat. Die Filiale ist am Dienstag und am Freitag vor- und nachmittags geöffnet.

 

 

Attraktiver Versammlungsort war damals für Jugendliche das Jugendzentrum.

Im Jugendzentrum gab es die legendären Veranstaltungen der Landjugend Balje. Diese gibt es auch heute noch. Sie kann in diesem Jahr ihr 60jähriges Bestehen feiern und ist sehr aktiv. Am Sonnabend, 23.03.2024 werden die jungen Leute der Landjugend in einer Rundtour durch Balje fahren und Zweige und dünnes Holz für das am 30.03.2024 anzuzündende Osterfeuer einzusammeln. Traditionell gab es nach dem Osterfeuer in früheren Jahren auch eine Osterparty in der Schützenhalle in Balje.

Ein "kommunikativer" Treffpunkt ist die rechts neben dem Pfarrhaus Balje schön restaurierte Pfarrscheune geworden. Hier treffen sich regelmäßig die "Wollmäuse" - ein netter Kreis Balje Frauen. Henning Ohlendorf und Diakon Volker Austein hatten zu mehreren Kommunikationstreffen eingeladen:

• Am 22.01.2024 um 19:00 Uhr gab es "Fröhliches Singen" = das war ganz zwanglos.

• Zu einer lockeren Gesprächsrunde "Dämmerschoppen" am 25.01.2024 um 19:30 Uhr.

Beides fand in der Pfarrscheune Balje, Bei der Kirche 5, statt.

Generell können alle Balje immer mit Volker Austein, Telefon 0157 309 943 66, in Kontakt treten.

Die Gemeindebücherei wird in den nächsten Tagen in einen hellen Raum ins Erdgeschloss der Dorfgemeinschaftshaus einziehen. Dann werden die bisher rund 3 000 Bücher "viel sichtbarer" sein und insbesondere die Erwachsenenliteratur wird kräftig ausgebaut.

Balje Sport ClubFür Bewegung und Fitness gibt es den Sport Club Balje e.V. Das Mitmachangebot ist sehr vielfältig: von z.B. Kinderturnen über Sportliches Radfahren und Mobil und Trittsicher für Altere bis Workout und Yoga. Treffpunkt für diese und weitere Aktivitäten ist die Baljer Turnhalle.

Der Schützenverein »Baljer Schützengesellschaft von 1691« und deren Schützenfest war "zum Kennenlernen" für Baljer Jungens und Mädels unverzichtbar. Am 29. und 30. Juli 2023 feierten die Schützen in Balje ihr Schützenfest. Die Kreiszeitung hat darüber einen schönen Bericht veröffentlicht. Hier auf Klick der Zeitungsbericht... Zum Schützenball hatte die Schützengesellschaft zum 03. Februar 2024 in die Gaststätte Armer Ritter in Balje-Hörne eingeladen.

Frühling in Kehdingen. Die Feuerwehr im Baljer Ortsteil Hörne hatte eingeladen: am 30. April 2023 wurde ab 19:00 Uhr der Frühling durch Aufstellen eines Maibaum begrüßt. Noch ist leider kein Termin Maibaumaufstellen 2024 bekannt.

Am 2. Oktober 2023 ab 19:30 Uhr gab es einen bunten Laternenumzug der den Herbst im Baljer Ortsteil Hörne einleitete.

Ein Natur-Museum mit großem Außenbereich liegt "mit der Nase" im Mündungsbereich der Oste, auf dem sog. Hullen: das Natureum-Kehdingen ist mehr als einen Besuch wert = ein Muss! "Ins Leben" trat das Natureum 1984; anfangs unter der Bezeichnung »Naturkunde Museum Nordkehdingen«. Aus einfachen Anfängen entwickelte sich das Natureum mit jährlich etwa 34.000 Besuchern zu einen Publikumsmagnet. Nun gibt Pläne, das Museum um ein spezielles Haus für Sonderausstellungen und für Museumspädagogik zu erweitern.

Am 17. März 2024 gibt es dann die ersten Sonderausstellung mit dem Titel "Himmelstürmer".
Und wer per E-Bike zum Natureum radelte findet hier eine Aufladestation


Balje hat ein "maritimes Erbe" vorzuweisen. Es ist der 1904 errichtete Leuchtturm. Besichtigungen waren im Sommer 2023 möglich. Jetzt im Herbst und im Winter gibt es leider keine Besichtigungstouren.

Der Leuchturm-Verein kümmert sich, dass dieses Wahrzeichen auch in 2024 besuchbar bleibt.

 

 

Eine unternehmerische Erfolgsgeschichte ist das Baljer Unternehmen CSK Christoph Schlichtmann Kulturbau. Gegründet 1975 ist es jetzt mit rund 70 Mitarbeitern ein leistungsstarkes Unternehmen.

Eine weitere unternehmerische Erfolgsgeschichte ist die Obstanbei-, Obstanbau und Obstverarbeitung Quast im Baljer Ortsteil Hörne.

Spät geben sich jetzt Verantwortliche der Politik Mühe, das Leben unserer Heimatorte mit diesem Entwicklungsprogramm weiter anzukurbeln:


©Dies Umschlagbild des Faltblatts >Vier Nordlichter...< wurde von Sandra Schlichting, Wingst, gestaltet.

Der Erfolg des Vier-Nordlichter-Entwicklungsprogramms wird von der aktiven Beteiligung der jungen Bürger in Balje abhängen. Deshalb: am 20. April gab es im Baljer Feuerwehrhaus die Vier-Nordlichter-Pizza-und-Burger-Party mit einem Mini-Workshop.

Einige gute Aussichten, tatsächlich Nordlicht zu sein, kann es für Balje und Hörne geben: Natur-Tourismus ist "in". Im Entwicklungsplan der Vier-Nordlichter-Gemeinde ist auch der Ausbau des Wanderweges "Wehlken": dieser führt von der Baljer Bahnhofstraße querab bis Baljerdorf durch die vielen Obstgärten.

Eine Radtour zum historischen Leuchtturm direkt an der Elbe lohnt sich schon jetzt. Natur-Kultur bietet das Museum Natureum. Im Ortsteil Hörne gibt es zwei ausgezeichnet gute Restaurants: »Armer Ritter« und »Zwei Linden« sowie das »Café Hörne«.

Ich hoffe sehr, dass Balje und Hörne die Kurve kriegen. Optimistische Anzeichen für ein Erhalten dieser lebenswerten Gemeinde sind zu erkennen.

Und wie gelangt man am besten nach Balje?
Tatsächlich wohl am besten mit dem eigenen Auto.
Alternativen, die Wege nach Balje und Hörne aufzeigen, sind durch Klick auf diese Zeile anzusehen...

25.02.2024

 

 

Historische
Infos