Dies ist die Internetseite der
Abschlussklasse 1965 der Mittelschule
Freiburg (Elbe)

"Unsere" Mittelschule
 
- so fing es an
...und so ging es weiter
...und tschüss
 
Schulheimat
- unsere Zeit
- sportlich...
 
Unsere Lehrer
 
Unsere Bücher
 
Klassentreffen
 
Klassenfahrten

 

- Jahrgang 1958
- Jahrgang 1959
- Abschied
 
Erinnert Ihr Euch noch?
 
Schulhistorie
 
 
Impressum

 

 

Die Hilfsbereitschaft nach der Sturmflut 1962 war riesig.

Insbesondere im "tiefen" Süden Deutschland, in der Region um Freiburg im Breisgau wurden Hilfen auf den Weg gebracht, die wirklich bemerkenswert waren.

Die Schülerinnen und Schüler und die Lehrer der Neuburg-Schule in Freiburg im Breisgau sammelten sofort 755 D-Mark. An der Neuburg-Schule war unsere Lehrerin Johanna Demant seit 1960 tätig. Hier ihr Brief, mit der Mitteilung über die Sammlung:

Zu Spenden hatten auch andere Institutionen dort in Freiburg im Breisgau: Die dortige Karnevalsvereinigung sammelte den geratezu unglaublich hohen Betrag von D-Mark 7000 für Sturmflutgeschädigte. Die Zeitung Freiburger Anzeiger ließ eine Fasnet-Sonderausgabe ausfallen und spendete 1000 D-Mark:


Der Bürgermeister von Waldshut Friedrich Wilhelm Utsch ermöglichte es, dass unsere Schulfreudinnen und Schulfreunde, die durch die Sturmflut ganz besonders schwer getroffen waren, in der Region Waldshut ein paar Wochen zur Erholung verbringen konnten. An schöne Tage ganz unten im Süden Deutschlands erinnert sich Ulrike, Abgangsjahrgang 1966, noch heute gern:

«Wir waren acht Kinder aus Freiburg und fuhren am 11. März von Stade mit dem Zug bis Hamburg und dann nachts mit dem Liegewagenzug nach Freiburg im Breisgau. Vor Abfahrt waren wir mit unseren Eltern noch im Kreishaus in Stade gewesen und hatten einen Film über Waldshut angesehen. Der Bürgermeister aus Waldshut, Herr Utsch, holte uns persönlich ab und hat uns dann auf der langen Bahnfahrt begleitet. Auf dem Waldshuter Bahnhof wurde wir sehr freundlich empfangen und unsere Gastfamilien nahmen uns in Empfang. Ich war bei einer Gastfamilie etwas außerhalb Waldshut. Es gab auch Ausflüge in die Schweiz. Einer ging nach Luzern und einer an den Vierwaldstätter See.»

...zurück zu anderen Erinnerungen