Dies ist die Internetseite der Abschlussklasse 1965 der Mittelschule Freiburg (Elbe)

"Unsere" Mittelschule
 
...und so ging es weiter
- und tschüss

 

Schulheimat

 
Unsere Lehrer
Marie Rincke
 
Unsere Bücher
 
Klassentreffen
 
Klassenfahrten
 
Schulfreunde
- Jahrgang 1958
- Jahrgang 1959
- Abschied

 

Erinnert Ihr Euch noch?
 
 
 

 

Erinnert ihr euch noch an unsere Lehrerin Marie Rincke?

Marie Rincke kam im Dezember 1958 an unsere Mittelschule Freiburg (Elbe).

Sie stammte aus Stettin, wo Sie 1908 geboren wurde.

Ihre Lehrerausbildung machte sie von 1928 bis 1930 an der Pädagogischen Akademie in Elbing. Bis 1945 unterrichtete sie an den Schulen in Passendorf, in Halle sowie in Bad Lauchstädt, Krumpa und Stolberg. Danach hatte sie für mehrere Jahre keine Schulstelle. Das änderte sich dann, als Marie Rincke ab Ende 1953 bis Oktober 1958 wieder als Lehrerin in Breitenbach und Allstedt eine neue Wirkungsstätte fand. In 1957 hatte sie nochmals die (ostdeutsche) Prüfung in Mathematik abgelegt. Marie Rincke wurde aber mit dem politischen System in der DDR nicht glücklich. So flüchtete sie im November 1958 zu ihrem Bruder hier nach Freiburg (Elbe).

Marie Rincke unterrichtete an unserer Mittelschule Freiburg (Elbe) in ihren Studienfächern Mathematik, Erdkunde und Religion. Allerdings hatte sie in allen drei Fächern nochmals (westdeutsche) staatliche Prüfungen zu bestehen - was ihr selbstverständlich gelang.

In unserer letzte Klasse 10 Abschluss April 1965 hatten wir bei Marie Rincke Erdkunde und Religion. In beiden Fächern war ihr Unterricht sehr lebensnah. So lautete z.B. im Religion am 8. Juni 1964 der Stoff "Der Hunger — 2/3 der Welt hungert". Und am 9. Juni 1964 "Der geistige Hunger".

In Erdkunde war der Stoff bei ihr vielfältig:
von "Die Savanne" und "Die Trockengebiete der Welt" ging es über "Indien" rund um die Welt.

Nicht alles, was Sie uns beibringen wollte, haben wir offenbar völlig durchblickt. Darauf gibt es dezente Hinweise in unserer Abgangszeitung, in der durch den Einen oder Anderen von uns gemachte Stilblüten erschienen:

"Die Inder werden in Kasten eingeteilt. Der Mann aus dem einen Kasten darf die Frau aus dem anderen Kasten nicht heiraten."

Zur Tradition der Witwenverbrennungen in Indien: ... "denn die Inder können sich eine Ehe ohne Mann nicht vorstellen."

Und auch dieses schrieben wir in unsere Abgangszeitung hinein:

"Auf den Kehdinger Straßen
kreuzt ein VW hin und her.
Rate mal, wer sitzt drinnen?
Rate mal, es ist nicht schwer.
             Ave Marie!"

Fräulein Rincke blieb bis 1972 Lehrerin in Freiburg (Elbe); war aber leider zum Ende ihres Schuldienstes leider sehr krank geworden, so daß sie nur noch Mathematik unterrichtete.

Marie Rincke verstarb 1974.